Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.

<p>David Tremlett signiert in der Seilerstraße ©griffelkunst</p>
<p>David Tremlett signiert in der Seilerstraße ©griffelkunst</p>
<p>David Tremlett signiert in der Seilerstraße ©griffelkunst</p>

David Tremlett signiert in der Seilerstraße ©griffelkunst

<p>Druckstöcke und Andrucke von Birgit Brandis ©griffelkunst</p>
<p>Druckstöcke und Andrucke von Birgit Brandis ©griffelkunst</p>
<p>Druckstöcke und Andrucke von Birgit Brandis ©griffelkunst</p>

Druckstöcke und Andrucke von Birgit Brandis ©griffelkunst

<p>Yvette Kießling bei der Arbeit an der Griffelkunst-Edition ©griffelkunst</p>
<p>Yvette Kießling bei der Arbeit an der Griffelkunst-Edition ©griffelkunst</p>
<p>Yvette Kießling bei der Arbeit an der Griffelkunst-Edition ©griffelkunst</p>

Yvette Kießling bei der Arbeit an der Griffelkunst-Edition ©griffelkunst

<p>Aufbau der Ausstellung “Thomas Kilpper – 150 Years of Printmaking”, 2014 ©griffelkunst</p>
<p>Aufbau der Ausstellung “Thomas Kilpper – 150 Years of Printmaking”, 2014 ©griffelkunst</p>
<p>Aufbau der Ausstellung “Thomas Kilpper – 150 Years of Printmaking”, 2014 ©griffelkunst</p>

Aufbau der Ausstellung “Thomas Kilpper – 150 Years of Printmaking”, 2014 ©griffelkunst

<p>Tobias Zielony signiert in der Seilerstraße ©griffelkunst</p>
<p>Tobias Zielony signiert in der Seilerstraße ©griffelkunst</p>
<p>Tobias Zielony signiert in der Seilerstraße ©griffelkunst</p>

Tobias Zielony signiert in der Seilerstraße ©griffelkunst

Agenda – aktuelle Ausstellungshinweise und News

Von Mäusen und Menschen: Anna Haifisch

Anna Haifisch macht kein Geheimnis aus den Orten, an denen sie gewesen ist. Im Gegenteil teilt sie uns dieses auf Straßenschildern und durch Ortsangaben am Rand des Bildes mit. Wie Reisepostkarten erzählen die Motive von einzelnen Eindrücken und Erlebnissen, die sich zu einem Reisebericht zusammensetzen, der uns vielleicht auch etwas von der Lage des Landes verrät, das die Künstlerin besucht hat. Denn es wimmelt vor Widersprüchen in ihren Motiven: Ein Supermarkt bietet Eiswürfel mitten in der Wüste an, die Weite der Landschaft wird durch Zäune durchschnitten, die vielleicht zu einem Gefängnis gehören, und an die wohl schwerwiegendste Erfindung der Menschheit erinnern nur ein Straßenname und eine Art Freilichtmuseum.

Die Atmosphäre dieses Road Trips hat Haifisch in dem für sie charakteristischen Zeichenstil eingefangen. Dazu entwickelt sie ihre Motive zunächst zeichnerisch mit dem Bleistift, wie die Vorzeichnungen zu ihrer Serie zeigen. Anschließend zieht sie die Linien mit einem Filzstift nach und legt bei den farbigen Motiven die Farbflächen fest. Für den Siebdruck zerlegt sie die Zeichnungen in einzelne Farben, die nacheinander gedruckt werden.


© Griffelkunst e.V. 2024 Alle Rechte vorbehalten! Impressum Datenschutz Cookie Consent