Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.

<p>Jenny Holzer Edition entsteht ©griffelkunst</p>
<p>Jenny Holzer Edition entsteht ©griffelkunst</p>
<p>Jenny Holzer Edition entsteht ©griffelkunst</p>

Jenny Holzer Edition entsteht ©griffelkunst

<p>Beim Aufbau der Ausstellung von Dasha Shishkin, Herbst 2012 ©griffelkunst</p>
<p>Beim Aufbau der Ausstellung von Dasha Shishkin, Herbst 2012 ©griffelkunst</p>
<p>Beim Aufbau der Ausstellung von Dasha Shishkin, Herbst 2012 ©griffelkunst</p>

Beim Aufbau der Ausstellung von Dasha Shishkin, Herbst 2012 ©griffelkunst

<p>Drucke von Anja Tchepets entstehen ©griffelkunst</p>
<p>Drucke von Anja Tchepets entstehen ©griffelkunst</p>
<p>Drucke von Anja Tchepets entstehen ©griffelkunst</p>

Drucke von Anja Tchepets entstehen ©griffelkunst

<p>Yvette Kießling bei der Arbeit an der Griffelkunst-Edition ©griffelkunst</p>
<p>Yvette Kießling bei der Arbeit an der Griffelkunst-Edition ©griffelkunst</p>
<p>Yvette Kießling bei der Arbeit an der Griffelkunst-Edition ©griffelkunst</p>

Yvette Kießling bei der Arbeit an der Griffelkunst-Edition ©griffelkunst

<p>Eine Radierung entsteht, Druckwerkstatt der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ©griffelkunst</p>
<p>Eine Radierung entsteht, Druckwerkstatt der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ©griffelkunst</p>
<p>Eine Radierung entsteht, Druckwerkstatt der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ©griffelkunst</p>

Eine Radierung entsteht, Druckwerkstatt der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ©griffelkunst

Agenda – aktuelle Ausstellungshinweise und News

Stadt aus Glas: Sabine Hornig

In dem Licht durchfluteten Berliner Atelier kommen die Werke von Sabine Hornig gut zur Geltung: Durch das hereinfallende Sonnenlicht leuchten die Farben der vor dem Fenster hängenden Glasarbeiten und reflektieren in den Raum hinein. Sie wirken wie überdimensionale Dias, ein Effekt, den sie auch bei der Arbeit La Guardia Vistas nutzt. Auf Tischen stehen Modelle von Installationen und ortsbezogenen Arbeiten, die sie in ihrem Atelier entwickelt und plant.

Die Verbindung von Skulptur, Inszenierung und Photographie ist charakteristisch für das Werk von Sabine Hornig. Die Arbeit an La Guardia Vistas ist für die Künstlerin mit der Fertigstellung des Flughafenprojektes noch nicht abgeschlossen. Sie arbeitet mit den entstandenen Motiven weiter, indem sie Ausschnitte wählt und zu Skulpturen formt. Auf dem Photo lassen sich die vielfältigen Spiegelungen gut erkennen, die charakteristisch für ihr Werk sind.

Neben Installationen entstehen hier auch einzelne Photoarbeiten. Dazu kombiniert die Künstlerin Ansichten der Stadt New York mit Zitaten ihres ehemaligen Bürgermeisters Fiorello La Guardia. Auch die Edition für die griffelkunst beruht auf diesem Konzept.

Der Blick durch das Fenster auf die Wirklichkeit verändert sich durch den Einfluss von Sabine Hornigs Arbeiten. Sie bringt ein bisschen New York nach Berlin und vielleicht auch bald in Ihr Zuhause.

© Griffelkunst e.V. 2024 Alle Rechte vorbehalten! Impressum Datenschutz Cookie Consent