Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.

<p>Eine Radierung entsteht, Druckwerkstatt der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ©griffelkunst</p>
<p>Eine Radierung entsteht, Druckwerkstatt der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ©griffelkunst</p>
<p>Eine Radierung entsteht, Druckwerkstatt der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ©griffelkunst</p>

Eine Radierung entsteht, Druckwerkstatt der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ©griffelkunst

<p>Tobias Zielony signiert in der Seilerstraße ©griffelkunst</p>
<p>Tobias Zielony signiert in der Seilerstraße ©griffelkunst</p>
<p>Tobias Zielony signiert in der Seilerstraße ©griffelkunst</p>

Tobias Zielony signiert in der Seilerstraße ©griffelkunst

<p>Stefan Marx in der Werkstatt Felix Bauer, Köln ©griffelkunst</p>
<p>Stefan Marx in der Werkstatt Felix Bauer, Köln ©griffelkunst</p>
<p>Stefan Marx in der Werkstatt Felix Bauer, Köln ©griffelkunst</p>

Stefan Marx in der Werkstatt Felix Bauer, Köln ©griffelkunst

<p>Ausstellung von Peter Kogler im Kunstraum Seilerstraße ©griffelkunst</p>
<p>Ausstellung von Peter Kogler im Kunstraum Seilerstraße ©griffelkunst</p>
<p>Ausstellung von Peter Kogler im Kunstraum Seilerstraße ©griffelkunst</p>

Ausstellung von Peter Kogler im Kunstraum Seilerstraße ©griffelkunst

<p>In der Druckwerkstatt von Thomas Franke ©griffelkunst</p>
<p>In der Druckwerkstatt von Thomas Franke ©griffelkunst</p>
<p>In der Druckwerkstatt von Thomas Franke ©griffelkunst</p>

In der Druckwerkstatt von Thomas Franke ©griffelkunst

Agenda – aktuelle Ausstellungshinweise und News

Druckwerkstatt: Tabor Presse, Berlin

Die Tabor Presse Berlin wurde 1982 in Berlin-Kreuzberg gegründet und zwar von Jürgen Zeidler, Jürgen Prasse und mir, der ich als einziger noch aktiv bin. 2002 stieß Jan Pelkofer und 2010 Paul Klös dazu. In dieser Formation drucken wir heute, vor allem Lithographien, aber auch Holz- und Linolschnitte. Dazu stehen uns zwei Schnell- und zwei Handpressen zur Verfügung. In diesen 38 Jahren haben wir für zahlreiche Editionen und Galerien gedruckt, haben 30 Grafik-Kalender und unzählige eigene Editionen herausgebracht. Für die griffelkunst haben wir mit unzähligen Künstler*innen zusammen gearbeitet, von Sonja Alhäuser bis Jerry Zeniuk.
Es sind einige sehr unterschiedliche Künstler*innen, mit denen eine Zusammenarbeit manchmal schwierig war in Bezug auf das Ausreizen der technischen Möglichkeiten, auch im Rahmen der finanziellen Vorgaben der griffelkunst. Es gab andere, die ganz konkrete Vorstellungen hatten und sich durch nichts aus ihrem Konzept bringen ließen. Es waren durchweg spannende und lehrreiche Tage, weil häufig auch über künstlerische Aspekte sehr lebhaft diskutiert wurde.

Text: Klaus Büscher

https://taborpresse.de

© Griffelkunst e.V. 2021 Alle Rechte vorbehalten! Impressum Datenschutz