Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.

<p>Prof. Hanns Schimansky und Studierende bei der Betrachtung von Graphiken an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee</p>
<p>Prof. Hanns Schimansky und Studierende bei der Betrachtung von Graphiken an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee</p>
<p>Prof. Hanns Schimansky und Studierende bei der Betrachtung von Graphiken an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee</p>

Prof. Hanns Schimansky und Studierende bei der Betrachtung von Graphiken an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

<p>Bogomir Ecker signiert in der Seilerstraße, Hamburg</p>
<p>Bogomir Ecker signiert in der Seilerstraße, Hamburg</p>
<p>Bogomir Ecker signiert in der Seilerstraße, Hamburg</p>

Bogomir Ecker signiert in der Seilerstraße, Hamburg

<p>David Tremlett signiert in der Seilerstraße</p>
<p>David Tremlett signiert in der Seilerstraße</p>
<p>David Tremlett signiert in der Seilerstraße</p>

David Tremlett signiert in der Seilerstraße

<p>Beim Aufbau der Ausstellung von Dasha Shishkin, Herbst 2012</p>
<p>Beim Aufbau der Ausstellung von Dasha Shishkin, Herbst 2012</p>
<p>Beim Aufbau der Ausstellung von Dasha Shishkin, Herbst 2012</p>

Beim Aufbau der Ausstellung von Dasha Shishkin, Herbst 2012

<p>Aufbau Installation Thorsten Brinkmann “Ernie & Se King”, Kunstraum Seilerstraße 2011</p>
<p>Aufbau Installation Thorsten Brinkmann “Ernie & Se King”, Kunstraum Seilerstraße 2011</p>
<p>Aufbau Installation Thorsten Brinkmann “Ernie & Se King”, Kunstraum Seilerstraße 2011</p>

Aufbau Installation Thorsten Brinkmann “Ernie & Se King”, Kunstraum Seilerstraße 2011

Christiane Baumgartner

A-REIHE, 316. WAHL, IV. QUARTAL 2004
Holzdrucke, 2004

1. A2, Abzweig Lehrte I 48,5 x 62,0 cm / 42,0 x 57,0 cm
2. A2, Abzweig Lehrte II 48,5 x 62,0 cm / 42,0 x 57,0 cm
3. A2, Abzweig Lehrte III 48,5 x 62,0 cm / 42,0 x 57,0 cm
4. A2, Abzweig Lehrte IV 48,5 x 62,0 cm / 42,0 x 57,0 cm
5. Belfast I 62,0 x 97, 0 cm / 42,0 x 84,0 cm
6. Belfast II 62,0 x 97, 0 cm / 42,0 x 84,0 cm

Papierqualität: Shiohara Japanpapier, weiß 40 g/qm
Drucker: Tabor-Presse, Berlin

Grundthema meiner Arbeiten ist die Divergenz von Geschwindigkeit und Stillstand. Die gewählte Technik ist Holzschnitt auf der Basis ausgewählter Videostills. Somit wird die erste und langsamste Reproduktionstechnik mit der letzten und schnellsten kombiniert.
Wichtig ist zum einen der Vorgang der künstlichen Verlangsamung des Ablaufs, bedingt durch die zeitaufwendige Technik, zum anderen die scheinbar völlig abstrakte aber lebendige Lineatur des Holzschnittes, welche sich erst im Kopf zum Bild fügt.
Christiane Baumgartner

Die Holzschnitte der Leipziger Künstlerin Christiane Baumgartner, die an der dortigen Hochschule für Grafik und Buchdruck sowie am Londoner Royal College of Art studiert hat, verlangen nach einem Blick aus der Distanz. Erst mit dem entsprechenden Abstand vermag sich das Auge über die flimmernde Linienstruktur des Rasters hinwegzusetzen und die dargestellte Szenerie zu erkennen.
Die Serie besteht aus zwei verschiedenen Bildthemen, beide verbindet der Bereich Mobilität und Verkehr. Eine Folge von vier Holzdrucken zeigt ein Überholmanöver auf der Autobahn, auf zwei Drucken im Panoramaformat sieht man einen Hubschrauber über einer Stadt kreisen. Den Titeln zufolge handelt es sich dabei um die A2, Abzweig Lehrte, und bei der Stadt um Belfast. Die serielle Reihung und die horizontale, schwarzweiße Streifenstruktur der Holzschnitte nehmen unmittelbar Bezug auf das bewegte Ausgangsmaterial, auf das Flimmern des Fernseh- bzw. Videobildes.
Indem Baumgartner beiläufige Szenen in Form von Stills aus dem Fluss des filmischen Rauschens isoliert, schärft sie die Aufmerksamkeit für ihre Inhalte und ihren Charakter als Bilder. Motive wie das Überholmanöver wirken aus Medien- und Alltagserfahrung vertraut und werden doch als neu erfahren, da sie sonst nicht im Mittelpunkt des Interesses stehen. Gleichzeitig wird die Flüchtigkeit des zugrunde gelegten Bildmaterials in den Holzdrucken übersetzt in eine immanente Flüchtigkeit, die jedem einzelnen Bild innewohnt. Wie bei einem Vexierbild wechselt die Wahrnehmung der Motive je nach Blickwinkel beständig zwischen erkennbarer Gegenständlichkeit und abstrakter Struktur hin und her.

316 A1
316 A2
316 A3
316 A4
316 A5
316 A6

Christiane Baumgartner

1967 geboren in Leipzig

© Griffelkunst e.V. 2017 Alle Rechte vorbehalten! Impressum