Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.

<p>Tobias Zielony signiert in der Seilerstraße</p>
<p>Tobias Zielony signiert in der Seilerstraße</p>
<p>Tobias Zielony signiert in der Seilerstraße</p>

Tobias Zielony signiert in der Seilerstraße

<p>Im Atelier von Anja Tchepets</p>
<p>Im Atelier von Anja Tchepets</p>
<p>Im Atelier von Anja Tchepets</p>

Im Atelier von Anja Tchepets

<p>In der Druckwerkstatt von Thomas Franke</p>
<p>In der Druckwerkstatt von Thomas Franke</p>
<p>In der Druckwerkstatt von Thomas Franke</p>

In der Druckwerkstatt von Thomas Franke

<p>Beim Aufbau der Ausstellung von Dasha Shishkin, Herbst 2012</p>
<p>Beim Aufbau der Ausstellung von Dasha Shishkin, Herbst 2012</p>
<p>Beim Aufbau der Ausstellung von Dasha Shishkin, Herbst 2012</p>

Beim Aufbau der Ausstellung von Dasha Shishkin, Herbst 2012

<p>Eine Radierung entsteht, Druckwerkstatt der Kunsthochschule Berlin-Weißensee</p>
<p>Eine Radierung entsteht, Druckwerkstatt der Kunsthochschule Berlin-Weißensee</p>
<p>Eine Radierung entsteht, Druckwerkstatt der Kunsthochschule Berlin-Weißensee</p>

Eine Radierung entsteht, Druckwerkstatt der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

Kunstraum Seilerstraße

zur 353./354. Wahl, Frühjahr 2014

Ausstellungsansichten, Photo: Michael Pfisterer
Ausstellungsplakat Frühjahr 2014

Eröffnungsrede: Dr. Petra Reichensperger, Berlin

Henriette Grahnert darf als eine der ganz wichtigen zeitgenössischen deutschen Malerinnen der sogenannten Neuen Leipziger Schule gesehen werden. Wir stellen sie in einer unserer Wahlreihen mit einer sechsteiligen Lithographie-Serie und einem Künstlerbuch vor, das aus Collagen entwickelt wurde.

Henriette Grahnert – NONOPOLY

© Griffelkunst e.V. 2018 Alle Rechte vorbehalten! Impressum