Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.

<p>Jenny Holzer Edition entsteht ©griffelkunst</p>
<p>Jenny Holzer Edition entsteht ©griffelkunst</p>
<p>Jenny Holzer Edition entsteht ©griffelkunst</p>

Jenny Holzer Edition entsteht ©griffelkunst

<p>Prof. Hanns Schimansky und Studierende bei der Betrachtung von Graphiken an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ©griffelkunst</p>
<p>Prof. Hanns Schimansky und Studierende bei der Betrachtung von Graphiken an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ©griffelkunst</p>
<p>Prof. Hanns Schimansky und Studierende bei der Betrachtung von Graphiken an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ©griffelkunst</p>

Prof. Hanns Schimansky und Studierende bei der Betrachtung von Graphiken an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee ©griffelkunst

<p>Bogomir Ecker signiert in der Seilerstraße, Hamburg ©griffelkunst</p>
<p>Bogomir Ecker signiert in der Seilerstraße, Hamburg ©griffelkunst</p>
<p>Bogomir Ecker signiert in der Seilerstraße, Hamburg ©griffelkunst</p>

Bogomir Ecker signiert in der Seilerstraße, Hamburg ©griffelkunst

<p>In der Druckwerkstatt von Thomas Franke ©griffelkunst</p>
<p>In der Druckwerkstatt von Thomas Franke ©griffelkunst</p>
<p>In der Druckwerkstatt von Thomas Franke ©griffelkunst</p>

In der Druckwerkstatt von Thomas Franke ©griffelkunst

<p>Druckstöcke und Andrucke von Birgit Brandis ©griffelkunst</p>
<p>Druckstöcke und Andrucke von Birgit Brandis ©griffelkunst</p>
<p>Druckstöcke und Andrucke von Birgit Brandis ©griffelkunst</p>

Druckstöcke und Andrucke von Birgit Brandis ©griffelkunst

Agenda – aktuelle Ausstellungshinweise und News

Über uns – Ena Klopp

Im Kopf von Ena Klopp rotiert es zurzeit. Denn erst seit wenigen Wochen ist sie unsere neue Kollegin im Vertrieb. Im nächsten Jahr wird sie dann den Platz von Marion Wild einnehmen. Bis dahin ist jeder Tag anders und jeder Tag neu. Zurzeit geht es um Listen, Schubladen, Datenbanken, Blätter, Mappen… Letzte Vorbereitungen für den Versand der Blätter in die Ausstellungsgruppen werden vorbereitet. “Ziemlich viele unterschiedliche Arbeitsschritte, ziemlich viel Logistik”, stellt sie fest. Dabei ist ihr die griffelkunst keineswegs fremd. Erstens ist sie schon lange Mitglied. Zweitens ist sie auch Siebdruckerin. Und in ihrer eigenen Siebdruckwerkstatt, die sie viele Jahre lang in Hamburg betrieben hat, hat sie viele unserer Editionen und Mappen in den letzten Jahren bedruckt. Die Druckgraphik habe sie schon während ihres Studiums der Kulturwissenschaften besonders fasziniert, sagt sie. Nun ist sie fasziniert davon, welche Schritte erforderlich sind, bis das gewählte Blatt tatsächlich ein halbes Jahr später beim Mitglied in der richtigen Ausstellungsgruppe ankommt. “Es spannt sich ein riesiger Bogen, das gefällt mir”, erklärt sie. Die Struktur und die Ordnung, in der zwischen zumeist von Hand gedruckten Editionen und digitalen Strukturen im Vertrieb agiert wird, ist für Ena Klopp ein spannender Prozess, der sie herausfordert. Jetzt geht es fast täglich in die Seilerstraße. Mit dem Fahrrad, an der Elbe entlang, der Sonne entgegen. “Es fühlt sich richtig an”, meint sie. Wir freuen uns auch und heißen sie in unserem Team herzlich willkommen.

Photo by #griffelkunstzuhause

© Griffelkunst e.V. 2020 Alle Rechte vorbehalten! Impressum Datenschutz