Griffelkunst-Vereinigung Hamburg e.V.

<p>Druckstöcke und Andrucke von Birgit Brandis ©griffelkunst</p>
<p>Druckstöcke und Andrucke von Birgit Brandis ©griffelkunst</p>
<p>Druckstöcke und Andrucke von Birgit Brandis ©griffelkunst</p>

Druckstöcke und Andrucke von Birgit Brandis ©griffelkunst

<p>In der Druckwerkstatt von Thomas Franke ©griffelkunst</p>
<p>In der Druckwerkstatt von Thomas Franke ©griffelkunst</p>
<p>In der Druckwerkstatt von Thomas Franke ©griffelkunst</p>

In der Druckwerkstatt von Thomas Franke ©griffelkunst

<p>Eröffnung der Ausstellung von Kai Schiemenz im Kunstraum Seilerstraße, Frühjahr 2012 ©griffelkunst</p>
<p>Eröffnung der Ausstellung von Kai Schiemenz im Kunstraum Seilerstraße, Frühjahr 2012 ©griffelkunst</p>
<p>Eröffnung der Ausstellung von Kai Schiemenz im Kunstraum Seilerstraße, Frühjahr 2012 ©griffelkunst</p>

Eröffnung der Ausstellung von Kai Schiemenz im Kunstraum Seilerstraße, Frühjahr 2012 ©griffelkunst

<p>Jenny Holzer Edition entsteht ©griffelkunst</p>
<p>Jenny Holzer Edition entsteht ©griffelkunst</p>
<p>Jenny Holzer Edition entsteht ©griffelkunst</p>

Jenny Holzer Edition entsteht ©griffelkunst

<p>Drucker Detlef Jäger beim Auftragen der Farbe auf eine Radierplatte ©griffelkunst</p>
<p>Drucker Detlef Jäger beim Auftragen der Farbe auf eine Radierplatte ©griffelkunst</p>
<p>Drucker Detlef Jäger beim Auftragen der Farbe auf eine Radierplatte ©griffelkunst</p>

Drucker Detlef Jäger beim Auftragen der Farbe auf eine Radierplatte ©griffelkunst

Agenda – aktuelle Ausstellungshinweise und News

Herbstwahl 2020: Brigitte Waldach


Cages Zeit_Raum schwarz – Innen, 380 C1


Cages Zeit_Raum schwarz – Außen, 380 C2

Der Edition von Brigitte Waldach liegt der Text des Stücks „45 Minuten für einen Sprecher“ von John Cage aus dem Jahr 1954 zugrunde. Neben Worten beinhaltet er auch Geräusche und Gesten, die nach einem Zufallsprinzip vom Sprecher ausgeführt werden. Der von Hand geschriebene Text verläuft in senkrechten Zeilen, die Anweisungen für Geräusche und Gesten sind auf der Horizontalen eingetragen, sodass auf diese Weise eine Art Koordinatensystem entsteht. Die Serie im Siebdruck basiert auf zwei gleichen Motiven, die in den Farben variieren. Jeweils zwei Blätter zeigen die gleichen Farben in unterschiedlicher Setzung und gehören inhaltlich zusammen. Durch den Wechsel der Farben und der Position der Figur ergeben sich jeweils andere Betonungen und Stimmungen. Auf diese Weise umkreist Brigitte Waldach in sechs Variationen Cages zentrale Themen Raum und Stille, Struktur und Zufall.

© Griffelkunst e.V. 2020 Alle Rechte vorbehalten! Impressum Datenschutz